Am 22. und 23. Juni ist es wieder soweit: Wir feiern!

Aber was denn eigentlich? Es ist nicht so, dass man immer einen wichtigen Grund haben muss um eine Party zu schmeissen. Aber wir finden, dieses Feuerwehrjubiläum sollte unbedingt gefeiert werden. Denn vor 180 Jahren gab es die ersten Aufzeichnungen einer Brandschutzgruppe in Wittenförden.

Neben den alltäglichen Einsätzen und der Ausbildung weiterer Brandschutzhelfer, sind die Kameraden auch immer eine große Unterstützung bei diversen Veranstaltungen. Sie lieben unsere Gemeinde ebenso wie wir unsere Feuerwehr. Und genau deswegen wollen wir sie hochleben lassen.

Eine Chance, ihrer Arbeit Respekt zu zollen, bietet die Dorfwette. Wie schwer es früher gewesen sein muss einen Brand zu löschen, können wir am 22.06. um 10 Uhr am eigenen Leib erfahren. Ganz altmodisch mit Eimern und ohne Technik muss es uns gelingen, 802 Liter Wasser vom „Großen Paul“ (Teich an der Kirche) bis zum Gemeindehaus zu tragen. Dafür haben wir 45 Minuten Zeit. Die Feuerwehr sagt, wir schaffen das nicht. Wer weiß, vielleicht gibt es kleine Sabotagepläne von denen wir noch nichts ahnen. Ansonsten ist jeder Wittenfördener herzlich eingeladen, unser diesjähriges Dorffest mit dieser spannenden Wette einzuleiten.

Bis in den späten Nachmittag wird es dann wieder viel zu erleben geben, bevor um 19 Uhr der Tanzabend startet. Am Sonntag wird es nicht ruhiger. Im Gegenteil: Freibier, Frühshoppen und Pferde sind die Zauberworte.

Lasst uns gemeinsam ein unvergessliches Wochenende verbringen.

flyer mit dorfwette_seite_14575548321159088693..jpg

flyer mit dorfwette_seite_2808041547009838684..jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s